Idee

Unternehmerisches Denken und Handeln – auch in der Schule!

Deutschland liegt europaweit auf den hinteren Plätzen, was Existenzgründungen betrifft. Dabei sind es oft die Selbstständigen, die Motor für Innovation und Fortschritt in der Wirtschaft sind und Arbeitsplätze schaffen. Wir wollen deshalb mit dem Projekt Unternehmergymnasium einen Beitrag zu einer neuen Gründerkultur in Bayern und Deutschland leisten.

Wir wenden uns an Schüler, die das Gymnasium besuchen und mit dem Gedanken einer Selbstständigkeit spielen oder aber schon ein eigenes Unternehmen gegründet haben. Sie sollen die Möglichkeit erhalten, Schule und Unternehmertum ideal miteinander zu verbinden und damit unter:

– optimalen Bedingungen ihr Abitur erhalten und
– gleichzeitig ihr Unternehmen auf- und/oder ausbauen können

Wir sind damit (analog zu den Gymnasien des Leistungssportes) das ideale Stützpunktgymnasium für junge Unternehmer oder solche, die es werden wollen. Unsere Zielgruppe sind dabei Gymnasiasten aus ganz Bayern.


Der Jungunternehmer hat durch die Teilnahme am Unternehmergymnasium eine Reihe von Vorteilen für seinen künftigen beruflichen Werdegang:arnold

  • seine Idee und seine Persönlichkeit werden entwickelt, geprüft und zertifiziert
  • er erhält eine Teilnahmebescheinigung (Zertifikat) über eine intensive, praxisorientierte Ausbildung was fürajede Bewerbung oder Gründung von Vorteil ist.
  • die Bindung an einen Paten kann die eigene Gründung oder eine Anstellung/Teilhaberschaft fördern
  • Kontakte mit der Wirtschaft sind geknüpft: insbesondere können potentielle Unternehmernachfolger gefunden und rekrutiert werden
  • er absolviert sein Abitur unter optimalen Bedingungen
  • eine bevorzugte Aufnahme an der betreuenden Universität ist möglich (z.B. Frühstudium)
  • die geprüfte Idee des Unternehmers kann Grundlage für eine erleichterte Zuteilung von „venture capital“ zur Unternehmensgründung sein